Home
Wir über uns
Schüler/innen
Eltern
Lehrer/innen
Lehrerangebote
Schulentwicklung
Wertegemeinschaft
Projektbegleitung
Seminarangebote
Finanzierung
Links
Impressum

Liebe Lehrer/innen,

der Beruf des Lehrers / der Lehrerin gehört zu den schönsten Berufen der Welt!

Kinder und Jugendliche mit dem Wissen der Vorfahren vertraut zu machen, sie zu ermutigen, dieses Wissen auch kreativ zu nutzen, sich selbst mit seinen Grenzen und Möglichkeiten annehmen zu lernen, Berater / in und Vertraute / e der Schüler/innen sein zu dürfen, eine Autorität zu sein, zu der sie aufblicken und an der sie sich reiben dürfen, ist ein wunderbares Geschenk.

Der Lehrer / die Lehrerin als Vorbild ist so gesehen, geläuterte, personifizierte Erfahrung, menschgewordene Ethik. Es ist die nach vielen Stadien der Selbstüberwindung erworbene Freiheit, die im Denken und Handeln des Lehrers als Menschen sichtbar wird.

Jugendliche suchen in ihren Lehrern Menschen, die sie führen, die ihnen Grenzen setzen, sie aber auch ermutigen, an sie zu glauben. Wer solcherart von den Jugendlichen wahrgenommen wird, erlebt täglich, wie schnell sie ihre Dankbarkeit verströmen. Bildung ist so auch als Charakterbildung und Herzensbildung aufgefasst.

Es gilt den Beruf des Lehrers auf ein neues Fundament zu stellen, auf dem sich der Lehrer nicht nur als Unterrichter, sondern auch als Menschenbildner und Erzieher versteht. Wir brauchen Lehrer, die sich als Menschenführer im Reich der Erkenntnis begreifen, und eben keine Schulmeister sein wollen.

 

Was wir stattdessen nicht selten wahrnehmen:

Die Ferne zwischen Lehrern und Schülern, ihr gegenseitiges Unverständnis bis hin zur Feindseligkeit, die Angst und das Ringen um Anerkennung auf beiden Seiten.

Die Unfähigkeit zum klärenden Gespräch.

Der Lehrer wird als Funktionär erlebt, der mit dem Instrument der Notenvergabe Lebenschancen verteilt.

Was Jugendlichen  heute fehlt, ist auch der Mangel an gestalteter Gemeinschaft.

Haben Sie den Mut, lernen durch Erfahrung anzuregen.

Schüler qualifizieren heißt für uns, sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken,  dass sie das Vertrauen in sich selbst und die Welt gewinnen. Nur, wer an sich und seine Fähigkeiten glaubt, wer sich anerkannt und gebraucht weiß, wird die Stärke besitzen, im Wettbewerb der knappen  Arbeitsplätze zu bestehen.

Der Glaube an  sich und den eigenen Erfolg motiviert, sich zu bilden und etwas leisten zu wollen.

In diesem Sinne unterstützen wir Sie gerne.

 


Joachim Armbrust & Gunter König

info@schule-gestalten.de

Top
Schulentwicklung-Prozessgestaltung-Wertebildung | info@schule-gestalten.de