Home
Wir über uns
Schüler/innen
Eltern
Lehrer/innen
Schulentwicklung
Wertegemeinschaft
Projektbegleitung
Seminarangebote
Finanzierung
Links
Impressum

Wir über uns

 

Ich heiße Joachim Armbrust, bin 54 Jahre alt, und habe 2 Kinder. Als Vater versuche ich meinen Kindern dabei zu helfen, Ihren Spaß am Leben und auch am Lernen nicht zu verlieren. Das gelingt mal besser und mal schlechter.

Von Beruf bin ich Diplomsozialpädagoge(FH), Psychotherapeut(HPG), mit fast 20-jähriger Berufserfahrung im Bereich Erziehungsberatung, Werte- und Gemeinschaftsbildung, Sexualpädagogik und Jugendberatung,  Suchtprophylaxe, Projektmanagement, Suchthilfeplanung, Koordinierung gemeindepsychiatrischer Verbund, Projektkoordnation Internetberatung.

Mehrjährige Fort- und Weiterbildungen in: Gesprächspsychotherapie, Systemische Familientherapie, Psychodrama für Kinder und Jugendliche, Mediation, Trennungs- und Scheidungsberatung, Integrative Primärtherapie, Wahrnehmungs- und Integrationsstörungen bei Kindern und Jugendlichen.

Ich werde seit Jahren zu den unterschiedlichsten Themen von Schule / Eltern / LehrerInnen / SchülerInnen / ElternvertreterInnen / SchülervertreterInnen angefragt und war vielfach in allen Schultypen und Klassenstufen tätig.
Schulentwicklungsprozesse moderieren, themenbezogene Arbeit mit Kollegien gestalten, Vortragsthemen referieren, Fallbesprechungsgruppen und Supervisionsgruppen leiten, gehören ebenso zu meinem selbstverständlichen Erfahrungsfeld.

 

 

Mein Name ist Gunter König.
Ich bin Dipl.-Psychologe, approb. Psychotherapeut, Supervisor (BdP), Coach.
Mit Vergnügen und Engagement unterstütze ich Menschen dabei, ihr Leben und ihre Arbeit zu gestalten. Hierfür nutze ich meine Lebens-
erfahrung (1946 geboren, zur Schule gegangen, Abitur erreicht, Bundeswehr und Studium absolviert, sieben Jahre Leiter einer Psychologischen Beratungsstelle, geheiratet, ein Sohn und geschieden, seit 23 Jahren selbständig, geheiratet und drei wunderbare Töchter, am Rande eines Spielplatzes lebend), mein therapeutisches Wissen, meine kreative Energie, meine Freude und gedankliche Struktur.
Meine Berufsfelder reichen von meiner Praxis, hinaus in Ämter, Betriebe, Handwerksstätten, Heime, Organisationen der Weiterbildung, Schulen, Verbände und Wirtschaft. Ich arbeite mit Einzelnen, Paaren und Familien; Gruppen und Teams.

1986 entwickelte ich das Inszenario, ein besonderes Handwerkszeug für Beratung, Coaching, Supervision und Training. Diese interaktive Methode führt zielorientiert, kreativ und schnell zu Lösungen, und das vor allen Dingen mit Spaß.

Mein Selbstverständnis als Berater und Coach

als Coach bin ich Berater. Als Berater bin ich Experte für den Weg zu Lösungen. Mein Gegenüber ist der Kunde, Klient oder einfach Mensch. Der Kunde ist der Experte in seinem Arbeitsgebiet, der Kundige. Daraus folgt KOOPERATION, wenn wir gemeinsam das Ziel erreichen wollen. Wir entdecken gemeinsam im Austausch über Reflexionen über mögliche Ansichten von "Wirklichkeiten" einen Weg. Der Weg wird gegangen. Es kann sich zeigen, dass sich dieser Weg als günstig oder ungünstig erweist. Dann wissen wir schon mehr. Das Gespräch löst Anstöße aus. Diese Haltung schließt für mich nicht aus, dass ich als Berater dem Anderen Gelegenheit zum Reiben gebe. Dadurch, dass ich eine Möglichkeit sehr deutlich vertrete, oder auch Informationen konzentriert vermittle, oder auch frech übertreibe, wie auch immer. Folglich kenne ich kein "richtig --  falsch" oder "gut -- schlecht", sondern Möglichkeiten, die sich für den einen oder anderen als unterschiedlich günstig erweisen können.

Ich achte auf ZIEL und PROZESS. Für mich ergibt sich durch Ziel und Begegnung der Prozess. Ich weiß um die Vielfalt der Möglichkeiten.

Ich bin überzeugt: Jeder trägt den EntwicklungsKern in sich.

Ich strebe oft das Unmögliche an. Auf dem Weg zum Unmöglichen gilt: Den Menschen Freude zu bereiten. Wenn ich die Wahl zwischen Weinen und Lachen habe, ziehe ich das Lachen vor.

 

Top
Schulentwicklung-Prozessgestaltung-Wertebildung | info@schule-gestalten.de